FANDOM


Der OutbackClan (dt. HinterlandClan) lebt im australischen Hinterland. Nahe dem Ayers Rock. Diesen sehen sie als heilig an und suchen diese auf, wenn sie mit ihren Ahnen dem Clan der singenden Geister kommunizueren wollen. Auch glauben sie an den Clan der weinenden Geister in dem die Seelen böser Katzen kommen. Sie schwimmen im Meer und müssen dabei aufpassen nicht von Feinden wie Barracudas oder gar Seewespen erwischt zu werden. Da sie oft weite Strecken laufen müssen, lernen auch Heiler und Heilerschüler Jagd und Kampftechniken und sie sind die schnellsten Katzen die es im australischen Outback gibt.

OutbackClan
[[Datei:|center|200px]]
Allgemeine Informationen
Gründer: Outback
Aktueller Anführer: Dingogeist
Aktueller Stellvertreter: Kakaduauge
Aktueller Heiler: Sandherz


Begriffe und Bedeutungen

Begriff Bedeutung
AusschalterBezeichnung für Katzen die ein Mordkommando bilden Immer 12 Katzen bilden die Ausschalter. Sie werden auf Feinde gehetzt. WIrd hauptsächlich gegen Katzen die aus dem Clan verbannt werden verwendet. Aber auch gegen Outländer.
Du bist so unruhig wie ein KoalaBezeichnet eine Katze die sehr faul ist und nicht wirklich was machen will sachter Spott der nicht böse gemeint ist
Hat dich ein Dingo gebissen?Begriff für eine Katze die aufgeregt oder panisch ist wird meistens benutzt, wenn einer Katze eine Nachricht ins Lager bringt da die Patrouille angegriffen wird
Die Beute läuft nicht wegWird verwendet wenn die Katzen Koalas jagen / wird aber auch benutzt um zu sagen, dass man noch Zeit hatAufforderung für die Jagd auf Koalas / manchmal auch um klar zu machen, dass man es etwas ruhiger angehen kann
FellloseBegriff für Menschen sie meiden diese da sie gerne versuchen die Katzen zu fangen
freie/r Felllose/rBegriff für die Aboriginis den austarlischen Ureinwohner ihnen vertrauen die Katzen des Clans schon etwas, da sie in der Regel sehr mit der Natur verbunden leben.
OutlanderKatzen die aus dem Clan verbannt wurden und alleine leben müssen. Vergleichbar mit StreunernDie Clankatzen meiden die Outlander und verreiben diese. AUch töten sie diese wenn sie dem Clan zu nahe kommen.
FreigängerKatzen die außerhalb des Clans leben.Sie sind vergleich bar mit Einzelläufern
StubentigerClan begriff für HauskätzchenKatzen die bei Felllosen leben.

weitere folgen

Nahrung

Koalas (selten)
Tier Bedeutung Lebensraum
NasenbeutlerBezeichnet in der Regel den KüstentaipanKüsten nahe Gebiete
WombatsUnterscheidet sich nur durch den Lebensraum vom Taipan lebt im Outback
Wellensittiche
Kakadus (selten)
Blässhuhn
Purpurhuhn
Zwergsumpfhuhn
- - - - Cistensänger

Feinde

Tier Bedeutung Lebensraum
TaipanBezeichnet in der Regel den KüstentaipanKüsten nahe Gebiete
InlandtaipanUnterscheidet sich nur durch den Lebensraum vom Taipan lebt im Outback
DingoFrei lebende der Hund, der auch Felllosen gefährlich wird. Vermischt sich oft mit Haushunden. Dadurch suchen sie auch die Nähe zu Felllosen
FellloseBegriff für MenschenVersuchen Clankatzen manchmal zu fangen und zu Stubentigern zu machen.
Braunschlangewie der Taipan sehr giftig.ganz Australien, bevorzugt trockene Wälder, Savannen oder bewachsene Biotope. Teilweise in Vororten von Felllosen Orten
schwarze Tigerotterextrem tödlichsüdwestliche Spitze Südaustraliens, im nördlichen Bereich im  feuchte Regenwälder, im südlichen Bereich trockene Gebiete
gewöhnliche Tigerotterextrem tödlichSüden & Südosten, dort im nördlichen Bereich im  feuchte Regenwälder, im südlichen Bereich trockene Gebiete
Beutelmarder
Krokodile
Seeschlangen
Barracudas
Haie
verschiedene Spinnen Arten
Seewespe

Heilpflanzen

Eukalyptus: Er wird bei allen Wunden vernwedet. Egal ob grüner oder weißer Husten. Bei offenen Wunden durch Bisse oder Krallen wird das Harz aufgetragen um die Wunde zu verschließen und die Heilung einzuleiten.

Teritroium

Ayers Rock: Die Heiler gehen zu diesem um sich mit ihren Ahnen die Zunge zu geben. Anführer erhalten hier ebenfalls ihre neun Leben. Auch besuchen sie manchmal Amethys der dort lebt.
Das Outback: Hier jagen sie nur Nachts und in den frühen Morgenstunden da es oft bis zu 50°C warm wird.
Seen & Flüsse: Wenn sie in Seen & Flüssen jagd auf Fische machen, reisen sie oft noch vor Sonnenaufgang los um rechtzeitig an ihrem Ziel zu sein. In den Flüssen müssen sie aufpassen nicht von Süßwasserkrokodilen erwischt zu werden.
Die Küsten: wenn sie an der Küste jagen, reisen sie auch oft vor Sonnenaufgang los. Jedoch reisen sie meistens an die Südliche Küste, wo es etwas kälter ist, da diese näher an der Antarktis liegt. Dabei laufen sie Gefahr von Felllosen gesehen und Gefangen zu werden oder aber von Küstentaipanen, Seeschlangen und Haien erwischt zu werden.
Nordküste: diese suchen sie nicht so oft auf, da hier die Gefahr bestehet, dass sie von Seewespen erwischt werden.

Unterschiede zu anderen Clans

Anführerinn/Stellvertreterinnen

Es ist völlig normal für diesen Clan dass die Anfüherinnen und Stellvertreterinnen Junge während ihrer Amtszeit haben. In der Regel werden die Jungen so bald sie die Augen offen haben, auch von anderen Königinnen mitbetreut werden. Oftmals schlafen sie sogar bei ihren Müttern im Anführerbau oder dem Kriegerbau.

Heiler/Heilerschüler

Im Gegensatz zu anderen Clans, lernen Katzen, die von Anfang an den Weg eines Heilers einschlagen Kampf und Jagdtechniken, da sie lange Wege vor sich haben und viele Gefahren außerhalb des Lagers lauern.

Trivia

  • Die Autorin wollte ursprünglich ein Crossover mit Go Wild - Mission Wildnis machen
    • Sie hat diese Idee aber verworfen
  • Die Katzen des OutbackClans sind sogar noch schneller als die WindClan Katzen, Wegen der langen Wege, sind sie exzellente sprinter und Ausdauerläufer
  • Sie benutzen das Gift von giftigen Tiere um sich zu Imunisieren. Orte der Felllosen sind oft weit weg und sie finden nur spärlich Kräuter.
    • Dazu inizieren die Heilerkatzen genau einen Tropfen des Tiergifts in die Beute oder fressen Beute die von einem Gifttier wie einem Taipan erlegt wurde.
  • manchmal suchen sie auch die Hilfe von Amethys selten die der Aboriginis. Meistens behelfen sie sich selbst.