FANDOM


Abendwinds Abenteuer

Der Anfang

Kapitel 1

>>Nun mach endlich die Augen auf!!!!<<. Federjunges, eine kleine graue Kätzin mit weißen Vorderpfoten versuchte gerade ihren Bruder Abendjunges dazu bewegen die Augen zu öffnen. Abendjunges ist ein grauer Kater mit dunkleren Flecken und einer dunkelgrauen Vorderpfote. >>Er öffnet die Augen wenn er soweit ist<< erklärte Morgennebel, die Mutter der beiden. Genau in dem Augenblick öffnete Abendjunges seine Augen, sie waren schön und dunkelblau, genau so wie die seines Vaters Nachtstern, den Anführer des SonnenClans.

Es sind inzwischen 6 Monde vergangen seit Abendjunges die Augen geöffnet hat. Er spielte gerade mit seinem besten Freund Sturmjunges, einen dunkelbraugetigerten Kater. >>Jetzt hab ich dich<<, miaute Abendjunges als er gerade Sturmjunges zu Boden wirft. >>Abendjunges, komm jetzt, unsere Schülerzeremonie beginnt gleich!!!<<, rief seine Schwester Federjunges. Aber auch Sturmjunges Schülerzeremonie würde jetzt beginnen. >>Alle Katzen die alt genug sind ihre Beute selbst zu fangen, mögen sich hier unter dem Hochstein zu einem Clan treffen versammeln.<<, rief Nachtstern. >>Wir sind heute hier versammelt um drei Clanjungen ihren Schülernamen zu geben. Tretet vor.<< Nachtstern sah Abendjunges an und sagte: >> von nun an und bis er sich seinen Kriegernamen verdient hat, wird dieser Schüler Abendpfote heißen. Adlerpelz, du wurdest von dem angesehenen Krieger Wolfsblut ausgebildet und bist nun bereit für deinen ersten Schüler, du wirst der Mentor von Abendpfote werden.<< Ein großer Kater mit dichtem hellbraunen Fell trat vor, seine Augen waren Zitronengelb. Die beiden berührten sich mit den Nasen und Abendpfotes Augen leuchteten vor stolz. Aber die Augen seines Mentors waren kalt.


Kapitel 2

Abendpfote betrat das Lager. Sein Fell war zerzaust und er keuchte als wäre er den ganzen Tag gelaufen. In seinem Maul baumelte ein Kaninchen und er legte es auf dem Frischbeutehaufen. 3 Monde waren seit der Zeremonie vergangen und Adlerpelz trainierte ihn sehr hart. >>Wo warst du?<<, fauchte Adlerpelz Abendpfote an. >>J-j-jagen<<, antwortete Abendpfote ängstlich. >>Und das ist alles was du gefangen hast?<< fragte sein Mentor streng >>Nein, im Wald ist noch mehr Beute die ich erlegt habe<<, miaute Abendpfote. >> Dann hol sie!<< schrie Adlerpelz. Abendpfote rannte sofort aus dem Lager und sammelte ein Rotkehlchen, zwei Wühlmäuse und eine Spitzmaus ein. Dann erlaubte ihn sein Mentor zu essen. Als er vor dem Schülerbau lag und an einer Elster herumkaute, kam Sturmpfote mit seinem Mentor Regensturm an, ihnen folgten Federpfote mit Tupfenblüte und eine kleine weiße Schülerin namens Frostpfote mit ihrem Mentor Tigertatze. Als er sah wie Regensturm mit Sturmpfote umging, wurde er sehr traurig, Wieso kann Adlerpelz denn nicht auch so zu mir sein? Fragte er sich traurig. Schließlig ging er rein und schlief vor Erschöpfung sofort ein.

>>Ein wundervoller Morgen<<, miaute Sturmpfote als er gerade aus dem Schülerbau trat, ihm folgten Frostpfote, Federpfote und natürlich Abendpfote. Er sah immer noch sehr erschöpft aus. >>Abendpfote was hast du denn?<<, fragte ihn seine Schwester Federpfote. >>Ach, nichts, ich bin bloß müde das ist alles<<, antwortete Abendpfote, >>Was macht den Tigertatze heute mit dir Frostpfote?<<, fragte er die weiße Schülerin. >>Er nimmt mich mit zu großen Wasserfall<<, antwortete Frostpfote >>Und was macht Adlerpelz mit dir?<<, fragte sie. >>Nun, ich denke wir werden heute Kampftricks üben<<, erwiderte Abendpfote. >>Gut gesprochen mein junger Schüler<<, miaute Adlerpelz kalt, als er gerade ankam. >>Komm jetzt. Ich werde dir schon zeigen wie ein richtiger Krieger kämpft<<sagte er streng. Abendpfote folgte ihm bis in die sandkuhle dann befahl ihm sein Mentor anzugreifen. Abendpfote sprang und ziehlte auf seine Schultern, aber Adlerpelz war darauf vorbereitet, er wich aus und biss Abendpfote in die Schulter. Er ließ erst los als sein Schüler vor Schmerzen anfing zu jaulen wie ein 3 Monde altes Junges. Adlerpelz warf ihn in den Sand und Abendpfote konnte seine Schulter nicht mehr spüren, vor allem konnte er seinen ganzen Arm nicht mehr bewegen.

Kapitel 3

>>Halt still Abendpfote!!<<, miaute der Heiler Regenbart zu Abendpfote. Er quälte sich vor Schmerzen, aber wenigstens war er Adlerpelz los. Nachdem Abendpfote seinem Vater geagt hat, das Adlerpelz das absichtlich getan hat, wurde er sofort aus dem Clan verbannt. Er hatte Glück, den es war keine tiefe Wunde, ein paar Spinnenweben und den Saft von einem Heilkraut und er ist so gut neu. Gleich nachdem Adlerpelz verbannt wurde, bekam er einen neuen Mentor, seinen Vater Nachtstern.

>>Beeil dich Abendpfote<<, rief ihm seine Schwester Federpfote zu. 5 Monde waren inzwischen vergangen und Abendpfote und seine Schwester kamnen gerade von der Jagd zurück. Sie mussten sich für ihre Kriegerzeremonie vorbereiten, Sturmpfote und Frostpfote wurden schon vor 3 Tagen zu Kriegern ernannt, Sturmschweif und Frostblüte. Heute waren sie dran. >>Ich fordere alle Katzen auf, die alt genug zum Jagen sind, sich hier unter dem Hochstein zu versammeln.<< Nachtsterns ruf hallte über die Lichtung. >>Ich, Nachtstern,Anführer des SonnenClans rufe meine Kriegerahnen auf, sich diese beiden Schüler anzusehen. Sie haben hart trainiert um euer edles Gesetz zu erlernen und ich empfehle sie euch als Krieger.<< Er blickte seinen Sohn an und sprach >>Abendpfote, versprichst du, das Gesetz der Krieger zu ehren und den Clan zu beschützen und zu verteidigen, selbst mit deinem Leben?<< >>Ich verspreche es<<, >>Danngebe ich dir hiermit deinen Kriegernamen, Abendpfote ab diesem Augenblick sollst du Abendwind heißen, der SternenClan ehrt deinen Mut und deine Stärke und wir heißen dich als vollwertiger Krieger im SonnenClan willkommen.<<

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki